The Alpinestars Philosophy

1963 gründete Sante Mazzarolo die Firma „Alpinestars“ (Stella Alpine auf Deutsch Edelweiss) ein Tribut für die seltene Blume die in seiner Heimat versteckt und in schwer zugänglichem Gelände wächst.

Sante’s Passion war das Motorradfahren. Automobile waren in den 60ziger Jahren ein teures Luxusobjekt und die meisten jungen Menschen waren aus diesem Grunde oft mit zwei Rädern unterwegs. Sante hatte verschiedene Fahrkollegen, welche unzufrieden mit Ihren Motoradschuhen waren, welche Sie oft im Off-Road Bereich verwendeten. Mit seinem unternehmerischen Denken war der nächste und logische Schritt für Sante klar – Einen spezifischen Schuh für den Off-Road Motorradgebrauch zu entwickeln.

Der erste Motocross-Schuh sah das Tageslicht in der Schuhwerkschmiede von Alpinestars Ende 1965. Merkmale wie ein Schienbeinschutz aus Stahl und ein robustes Schnallensystem anstelle von schwachen Schnürsenkeln, zeigten Sante Mazzarolo Innovatives Denken und seinen Mut zum Neuen. Die beiden wichtigsten Alpinestars Grundsteine für alles was in den nächsten 45 Jahren folgen sollte.

Heute wird Alpinestars von Gabrielle Mazzarolo, Sohn von Sante weitergeführt. Das Verkaufsprogramm beinhaltet alles was der Motorradfahrer an Bekleidung braucht um Spaß mit seinen zwei Rädern zu habenNicht umsonst vertrauen GP Fahrer Casey Stoner, Nicky Hayden oder Dani Pedrosa, Superbike Star Noriyuki Haga, X-Games Legende Travis Pastrana oder SX Superstars James “Bubba” Steward alle in Alpinestars-Produkte, welche unter den härtesten und extremsten Bedingungen benutzt und getestet werden.

Alpinestars steht heute als Synonym für Sport, Triumph und Innovation, aber Alpinestars ist auch die Geschichte von Sante Mazzarolo, welcher bereits als junger Mann an die Qualität und Innovation seiner Produkte geglaubt hat.